Notrufe richtig absetzen

 

Ein Unfall oder ein Brand sind in der Regel unvorhersehbare Ereignisse, bei denen Menschen, Tiere oder Sachen zu Schaden kommen können. Eine wichtige Maßnahme, um in diesem Fall schnell professionelle Hilfe herbeizurufen, ist der "NOTRUF". In Deutschland gibt es zwei Notrufnummern. Egal ob aus dem Festnetz, per Mobiltelefon oder aus einer Telefonzelle abgesetzt, der Notruf ist generell kostenlos!

 

Je nach Situation ist die entsprechende Nummer zu wählen:

 

 

An diesen Stellen werden alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet. Sie brauchen keine Angst davor zu haben im Notfall eine dieser Nummern zu wählen. Am anderen Ende der Telefonleitung empfängt sie immer eine kompetente Person, die mit Notfallsituationen vertraut ist.


Das richtige Absetzen eines Notrufes:


WO ist der Notfall?

Ort, Straße, Hausnummer, Stockwerk usw.

Genaue Bezeichnung des Unfallorts / Brandorts.


WAS ist passiert?

Kurze Beschreibung der Notfallsituation (Feuer, Verkehrsunfall, Verletzte usw.). Die Leitstelle muss erkennen, welche Maßnahmen eingeleitet werden müssen.


WIEVIEL Personen sind verletzt / betroffen?

Durch diese Angabe ist die Leitstelle in der Lage ausreichend Rettungsmittel zur Einsatzstelle zu schicken.


WELCHE Verletzungen oder Krankheitszeichen haben die Betroffenen?

Sind bei einem Verkehrsunfall Personen in einem Fahrzeug eingeklemmt?

Sind die betroffenen Personen ansprechbar (reagieren Sie auf Ansprache? Geben Sie Schmerzen an? Wenn Ja, wo und welche?)
Sind Kinder betroffen ist eine grobe Altersangabe des Kindes wünschenswert.


WARTEN Sie unbedingt auf Rückfragen!
Warten Sie auf eventuelle Rückfragen des Disponenten, denn er könnte Angaben nicht richtig verstanden haben oder Ihnen noch wichtige Anweisungen geben, die Ihnen helfen können! Erst wenn dieser das Gespräch beendet oder ihnen mitteilt, dass Sie nun auflegen können beenden Sie bitte das Gespräch. Normalerweise gehört zu den Rückfragen auch die Aufnahme der Daten des Anrufers.

 

 


Wichtiger Hinweis bei der Benutzung von Mobilfunktelefonen (Handys)

Die Notrufnummern der Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes sind in allen Mobilfunknetzen vorwahlfrei und kostenlos zu  erreichen. Dies funktioniert auch mit einer nicht aufgeladenen Telefonkarte (Prepaidkarte).

Der Anrufer wird automatisch mit der nächsten freien Leitstelle verbunden. Geben Sie bitte daher Ihren Standort so präzise wie möglich an und nennen Sie auf jeden Fall den Ort bzw. die Stadt, aus der Sie anrufen.

Bei Anrufen im Bereich der Stadt- bzw. Kreisgrenzen kann es vorkommen, dass sie automatisch mit der Leitstelle der Nachbarstadt oder des Nachbarkreises verbunden werden. Auch hier ist eine möglichst genaue Standortangabe wichtig.




IT Systeme SlusalekSeitenanfang